Startseite | Mitarbeiter Login | Kontakt | Impressum| Burghofbühne Dinslaken in Facebook
Schauspiel
Kinder- und Jugendtheater
Bürgerbühne
Extras

Kathrin-Türks-Preis 2018


Gewinnerstück des Wettbewerbs
ab 22.06.2019

Gerade das zeitgenössische Jugendtheater hat im Profil der Burghofbühne Dinslaken einen besonderen Stellenwert. Genauso unvorhersehbar und aufregend wie die Jugend ist, wünschen wir uns die Stoffe und Bildsprachen, denen wir uns und unser jugendliches Publikum aussetzen wollen. Hier gilt es, aktuell, wach und am Puls der Zeit zu bleiben. Aus diesem Grund vergibt die Burghofbühne alle zwei Jahre in Zusammenarbeit mit der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe, der Stadt Dinslaken und dem Förderverein der Burghofbühne den Kathrin-Türks-Preis an Autorinnen für ein Jugendtheaterstück.
Die Ausschreibung für den Preis erfolgt im Herbst 2017. Im Sommer 2018 wird das Siegerstück prämiert. Die Uraufführung des Siegerstückes findet dann im Sommer 2019 statt. Seit der Wiederbelebung des Preises wurden folgende Stücke prämiert und aufgeführt:

2008: „Eidechsen und Salamander“ von Eva Rottmann
2010: „Nachts werden wir erwachsen“ von Magdalena Grazewicz
2012: „Warten, dass das Leben beginnt“ von Anja Tuckermann
2014: „Supertrumpf“ von Esther Becker
2016: „meet me“ von Liv Heløe

Kathrin Türks (1921 – 1983) war Gründungsintendantin
der Burghofbühne und langjährige
Vorsitzende der ASSITEJ (Internationale Vereinigung
des Theaters für Kinder und Jugendliche.

Team

Inszenierung:Anna Scherer
schließen Anna Scherer

Anna Scherer



Anna Scherer

geboren 1987 in Paderborn, studierte Theaterwissenschaft und Pädagogik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Neben ihrem Studium arbeitete sie freischaffend als Theaterpädagogin und war 2009 Mitbegründerin der basisdemokratischen Theatergruppe „Brandsatz“. Hierbei übernahm sie im Kollektiv für verschiedene Produktionen Regie, Dramaturgie und spielte selbst. Während eines Erasmuspraktikums in Dublin betreute sie Theaterprojekte mit autistischen Kindern und Jugendlichen. In der Spielzeit 2011/2012 kam sie im Rahmen eines FSJ-Kultur ans Staatstheater Mainz und assistierte Mirko Schombert im Kinder- und Jugendtheater sowie in der Theaterpädagogik, bevor sie dort mit Beginn des Jahres 2013 fest als Theaterpädagogin mit Schwerpunkt Musiktheater engagiert wurde. Hier baute sie die Theaterpädagogik für diese Sparte auf und inszenierte neben theaterpädagogischen Projekten das interkulturelle Stück „Den Teufel an die Wand spielen“ sowie in Co-Regie „Die Schönen und Reichen, Cowboys und Freaks“. 2014 folgen die Kinderoper „The Wind in the Willows“, das Schultheaterprojekt „Die schöne Müllerin“ und die Jugendclubproduktion „Alles muss raus!“. Ab der Spielzeit 2014/15 ist sie Leiterin des Jungen Theaters und Theaterpädagogin an der Burghofbühne Dinslaken.