Startseite | Mitarbeiter Login | Kontakt | Impressum| Burghofbühne Dinslaken in Facebook
Schauspiel
Kinder- und Jugendtheater
Bürgerbühne
Extras

Freddy - Ein Hamster lebt gefährlich


Dietlof Reiche
ab 8 Jahren
ab 04.11.2016

Freddy - Ein Hamster lebt gefährlich Freddy ist ein großer Dichter, ein zarter Romantiker, ein mutiger Abenteurer – und ein Hamster. Er lebt zusammen mit den schauspielerisch talentierten Meerschweinchen Enrico und Caruso und dem kultivierten Kater Sir William bei Master John, dem besten Meister, den es geben kann. Und dann gibt es da noch Sofie, Master Johns Schülerin, die so herrlich nach Sonnenblumenkernen duftet und das kleine Hamsterherz höher schlagen lässt. Alles könnte perfekt sein. Doch als Freddy plötzlich von einem hinterhältigen Wissenschaftler für dessen Experimente gejagt wird, bleibt ihm nur eines: Flucht. Ein Glück, dass sich seine vierbeinigen Mitbewohner als wahre Freunde herausstellen, denn auf der Flucht fängt Freddys größtes Abenteuer gerade erst richtig an.

Schon die Kinderbücher von Dietlof Reiche haben durch ihren Witz und die knisternde Spannung nicht nur kleine Leser in ihren Bann gezogen. In der Ein-Personen-Fassung von Karin Eppler und Christopher Gottwald betritt jetzt der mutigste Hamster der Kriminalgeschichte die Theaterbühne.

Team

Inszenierung und Bühne:Thomas Klischke
schließen Thomas Klischke

Thomas Klischke

Thomas Klischke, 1975 in Frankfurt/Oder geboren, studierte
von 1998 bis 2002 er Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig und arbeitete bis 2008 u.a. am Schauspiel Leipzig, dem Fürther Stadttheater und dem Theater Schloss Maßbach.
2004 inszenierte er erstmals; das Kinderstück "Es ist ein Elch entsprungen" von Andreas Steinhöfel für das Theater Schloss Maßbach.
Seit 2006 dramatisiert er mit der Autorin und Filmregisseurin Sophie Linnenbaum Kinderbücher, Märchen und eigene Stoffe für den Verlag für Kindertheater Hamburg. Die Bearbeitungen von Michael Endes „Traumfresserchen“, „Aschenrödel“, „Dr. Brumm“ und „WERTHERschlachten“ wurden vom Hessischen Ministerium für Kunst und Kultur mit einem Stipendium gefördert.
2011 gründete Thomas Klischke das Möööp Theater Frankfurt. Die erste Arbeit des Ensembles, „Clyde & Bonnie – still alive tour 2011“, startete eine bundesweite Tournee durch 15 Städte und wurde 2011 auf dem 6. LICHT.BLICKE – Jugendtheaterfestival mit einem Preis ausgezeichnet.
Von 2011 bis 2013 unterrichtete Thomas Klischke mit Sophie Linnenbaum Literatur und Sprache im KULT-Projekt der Altana Kulturstiftung an der Bettinaschule Frankfurt. Mit Sophie Linnenbaum entwickelte er auch den Mobbing-Präventions-Workshop „What would superman do?“
Auf den 30. Bayerischen Theatertagen 2012 in Augsburg hat Thomas Klischkes Inszenierung „Wir alle für immer zusammen“ den Preis für eine HERAUSRAGENDE INSZENIERUNG erhalten.
2014 erschienen die ersten beiden Bände der Kinderbuchreihe "Käpt'n Kaos" von Thomas Klischke und Andreas Schuster (Illustrationen) im Oetinger Verlag, 2015 der dritte Teil.
2015 nahmen die Jugendtheaterproduktionen "Tschick" (Theater Schloss Maßbach) und "So lonely" (Gostner Hoftheater Nürnberg) an den 33. Bayerischen Theatertagen in Bamberg teil.
Die Produktion "WERTHERschlachten" (Möööp Theater Frankfurt) wurde zum 20. Internationalen Kinder- und Jugendtheaterfestival KUSS nach Marburg und zu den 34. Bayerischen Theatertagen nach Regensburg eingeladen.
2016 inszenierte Thomas Klischke die Uraufführung des Jugendstückes „Jesus Mohammed geht baden“ von Marcel Krohn für die Clingenburg-Festspiele.
Kostüme:Sandra Nienhaus
schließen Sandra Nienhaus

Sandra Nienhaus

Sandra Nienhaus, geboren in Wesel, absolvierte eine Ausbildung zur Damenschneiderin, arbeitete zwei Jahre als Schneiderin, bevor sie Modedesign studierte. Vor Beendigung ihres Studiums begann sie als Damenschneiderin an der Burghofbühne Dinslaken zu arbeiten. Seit 1997 ist sie hier Gewandmeisterin und Leiterin der Kostümabteilung.
Dramaturgie:Anna Scherer
schließen Anna Scherer

Anna Scherer



Anna Scherer

geboren 1987 in Paderborn, studierte Theaterwissenschaft und Pädagogik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Neben ihrem Studium arbeitete sie freischaffend als Theaterpädagogin und war 2009 Mitbegründerin der basisdemokratischen Theatergruppe „Brandsatz“. Hierbei übernahm sie im Kollektiv für verschiedene Produktionen Regie, Dramaturgie und spielte selbst. Während eines Erasmuspraktikums in Dublin betreute sie Theaterprojekte mit autistischen Kindern und Jugendlichen. In der Spielzeit 2011/2012 kam sie im Rahmen eines FSJ-Kultur ans Staatstheater Mainz und assistierte Mirko Schombert im Kinder- und Jugendtheater sowie in der Theaterpädagogik, bevor sie dort mit Beginn des Jahres 2013 fest als Theaterpädagogin mit Schwerpunkt Musiktheater engagiert wurde. Hier baute sie die Theaterpädagogik für diese Sparte auf und inszenierte neben theaterpädagogischen Projekten das interkulturelle Stück „Den Teufel an die Wand spielen“ sowie in Co-Regie „Die Schönen und Reichen, Cowboys und Freaks“. 2014 folgen die Kinderoper „The Wind in the Willows“, das Schultheaterprojekt „Die schöne Müllerin“ und die Jugendclubproduktion „Alles muss raus!“. Ab der Spielzeit 2014/15 ist sie Leiterin des Jungen Theaters und Theaterpädagogin an der Burghofbühne Dinslaken.

Ensemble

Freddy u.a.:Marie Förster
schließen Marie Förster

Marie Förster

Marie Förster, 1992 in Leipzig geboren, studierte an der Theaterakademie Vorpommern. Hier wirkte sie während ihrer Ausbildung in zahlreichen Produktionen mit; u.a. in CHARLEYS TANTE, in DIE RÄUBER als Amalia und in GESCHICHTEN AUS DEM WIENER WALD als Valerie. Sie arbeitete unter anderem mit RegisseurInnen wie Herbert Olschok, Swentja Krumscheidt, Oliver Trautwein und Marcus Kaloff. Ab der Spielzeit 2016/17 ist sie festes Ensemblemitglied an der Burghofbühne Dinslaken. Ihre Premiere feiert sie mit "Fou Fou auf großer Suche".

Galerie