Startseite | Mitarbeiter Login | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Burghofbühne Dinslaken in Facebook
Schauspiel
Kinder- und Jugendtheater
Bürgerbühne
Extras

Mutter Courage und ihre Kinder


Drama von Bertolt Brecht mit Musik von Paul Dessau
ab 07.09.2018

Mutter Courage und ihre Kinder „Ich lass mir den Krieg von euch nicht madig machen. Es heißt, er vertilgt die Schwachen, aber sie sind auch hin im Frieden. Nur, der Krieg nährt seine Leute besser.“

Mutter Courage will Kriegsgewinnlerin sein in einer Welt, in der das Recht des Stärkeren gilt und das Primat der Ökonomie Mitgefühl, Solidarität und Menschlichkeit verdrängt. Gemeinsam mit ihren Kindern zieht sie dem Krieg und seinen Truppen hinterher. Sie verkauft den Soldaten ohne Rücksicht auf Verluste und Moral alles, was diese vermeintlich brauchen, um zu siegen oder zumindest das eigene Leid zu betäuben und ein funktionierendes Rädchen im Räderwerk der Mächtigen zu bleiben. Doch am Ende kann auch Mutter Courage ihre ganz persönliche Schlacht nicht gewinnen. Sie verliert ihre Kinder Kattrin, Eilif und Schweizerkas und alles, was sie hat, durch einen Krieg, den sie selbst befördert hat.
Mit seiner Mutter Courage hat Brecht eine der prägnantesten Theaterfiguren erschaffen - voller Überlebenswillen, Humor und Kraft. Für seine Inszenierung 1949 am Deutschen Theater in Berlin ließ er den Musiker Paul Dessau eine neue Komposition der Songs erarbeiten, die seither Teil des Werks ist. Brechts Analyse des Krieges als „eine Fortführung der Geschäfte mit anderen Mitteln“ ist auch 400 Jahre nach dem Dreißigjährigen Krieg erschreckend aktuell und ebenso drängend wie seine unbedingte Hoffnung, „dass für die Bekämpfung des Krieges kein Opfer zu groß ist.“

Spieldauer:
1Std 40Min

Team

Inszenierung:André Rößler
schließen André Rößler

André Rößler

André Rößler, geboren 1978 in Wölfen, studierte drei Jahre Chemie in Jena, wo er parallel am Theater Jena tätig war. Anschließend studierte er Regie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin und machte 2006 sein Diplom. Als freier Regisseur arbeitete er u.a. am Maxim-Gorki-Theater in Berlin, Staatstheataer Mainz, am Staatstheater Stuttgart sowie am Theater Lüneburg. Für seine Inszenierung "Die schmutzigen Hände" am Landestheater Marburg erhielt er 2011 den Preis für die "Beste Regie" sowie das „beste künstlerische Konzept“ bei den hessischen Theatertagen. Von 2013 bis 2016 war er Oberspielleiter am Theater Vorpommern.
Seit August 2016 ist er wieder als freier Regisseur tätig.
Bühne und Kostüme:Simone Graßmann
schließen

Simone Graßmann

0
Video:Elmar Szücs
schließen

Elmar Szücs

0
Musiker:Sebastian Undisz
schließen

Sebastian Undisz

0
Dramaturgie:Nadja Blank
schließen Nadja Blank

Nadja Blank

geboren 1983 in Darmstadt, studierte in Frankfurt Theater-, Film- und Medienwissenschaften, Musikwissenschaft und Pädagogik. Während des Studiums absolvierte sie diverse Hospitanzen und Praktika, u.a. am Staatstheater Darmstadt, am Staatstheater Mainz und am Maxim Gorki Theater Berlin. Nach Abschluss des Studiums arbeitete sie zunächst als Regieassistentin am Staatstheater Mainz, bevor sie dort Dramaturgin wurde. In ihrer Zeit in Mainz inszenierte Nadja Blank diverse szenische Lesungen, einen Liederabend, im Zuge des Regiewettbewerbs „Text trifft Regie“ Nadja Wiesers „Im Bau des goldenen Kaninchens“ und im Dezember 2013 Lot Vekemans „Gift“ auf der Bühne des Kleinen Hauses. Seit 2014 arbeitet sie als leitende Dramaturgin und Hausregisseurin an der Burghofbühne Dinslaken.

Ensemble

Mutter Courage:Christiane Wilke
schließen Christiane Wilke

Christiane Wilke

Christiane Wilke schloss ihre Schauspielausbildung am "Theater der Keller" 2003 ab und gastierte bereits in der Saison 2004/2005 an der Burghofbühne. Zur Zeit ist sie in "Frühstück bei Tiffany", "Tintenherz", sowie in "Der zerbrochne Krug" an der Burghofbühne zu sehen.In der Spielzeit 2018/19 spielt sie die Mutter Courage in Brechts "Mutter Courage und ihre Kinder".
Kattrin:Julia Sylvester
schließen Julia Sylvester

Julia Sylvester

1992 in Seligenstadt geboren, absolvierter ihre Schauspielausbildung in Mainz. Bereits während ihrer Ausbildung wirkte sie am Staatstheater Mainz in DER LÄRMKRIEG unter der Regie von Matthias Fontheim mit. Im Anschluss an ihrer Ausbildung spielte sie unter anderem am Staatstheater Wiesbaden in der DREIGROSCHENOPER (Regie: Thorleifur Örn Arnarson) und war engagiert am Schauspiel Frankfurt in PETER PAN unter der Regie von Michael Schweighöfer. Seit der Spielzeit 2016/17 ist Julia Sylvester festes Ensemblemitglied der Burghofbühne Dinslaken. Hier spielt sie in unzähligen Rollen, unter anderem das Känguru in "Die Känguru-Chroniken", Elain in "Die Reifeprüfung", die kleine Hexe in "Die kleine Hexe" sowie Eve in "Der zerbrochne Krug".
Schweizerkas:Jonathan Dorando
schließen Jonathan Dorando

Jonathan Dorando

0
Eilif:Gareth Charles
schließen Gareth Charles

Gareth Charles

Gareth Charles, geboren 1997, absolviert derzeit seine Ausbildung an der Schauspielschule der Keller. Hier spiele er bereits in „Verrücktes Blut“ sowie in „Katzelmacher“, beides unter der Regie von Nils Daniel Finckh mit. Als Eilif in „Mutter Courage und ihre Kinder“ ist er zum ersten Mal als Gast an der Burghofbühne Dinslaken zu erleben.
Feldprediger u.a.:Arno Kempf
schließen Arno Kempf

Arno Kempf

Arno Kempf, 1965 in Offenburg geboren, absolvierte seine Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz. Seitdem war er unter anderem Ensemblemitglied an Theatern in Essen, Graz, Tirol, Bad Vilbel und Klingenberg. Hinzu kommen zahlreich Haupt- und Episodenrollen in Filmen und Serien.
Koch u.a.:Philip Pelzer
schließen Philip Pelzer

Philip Pelzer

1989 in München geboren, wuchs Philip Pelzer zunächst in Iserlohn und später in der Nähe von Bremen auf. Nach seinem Abitur ging er für die Zeit seines Wehrdienstes zur Marine. In dieser Zeit legte er überraschenderweise den Grundstein für seinen Weg zum Theater: Er spielte im Theater in Wilhelmshaven in dem Stück „Schlicksoldaten“ mit, die einen waschechten Marinesoldaten suchten. Nach einem weiteren Stück bewarb sich Philip Pelzer an Schauspielschulen und absolvierte die Schauspielausbildung schließlich am Hamburger Schauspielstudio Frese. Während seiner Ausbildung spielte er bereits an unterschiedlichen Theatern, wie dem Deutsches Schauspielhaus Hamburg und dem Altonaer Theater. Anschließend ging Philip Pelzer an das Theater für Niedersachsen, sowie das Theater Maßbach. Zuletzt war er für drei Jahre am KJT Dortmund engagiert. Ab der Spielzeit 2018/19 ist er festes Ensemblemitglied der Burghofbühne Dinslaken.
Yvette u.a.:Jasmina Musić
schließen Jasmina Musić

Jasmina Musić

Jasmina Musić wurde 1988 in Banja Luka (heute: Bosnien und Herzegowina) geboren und kam als Fünfjährige mit ihrer Familie nach Dortmund. Sie studierte Schauspiel in Hamburg und in Tuzla (Bosnien und Herzegowina), sowie Psychologie in Köln.
Neben Auftritten an der Theaterakademie Hamburg war sie auf Kampnagel in den Produktionen Der Abgrund – Ich bin ein alchemistisches Produkt und Wir – Antigone #2 (als Antigone) von Branko Šimic zu sehen. In der Spielzeit 2014-2016 war sie festes Ensemblemitglied im Düsseldorfer Schauspielhaus.
Derzeit arbeitet sie als Gast am Maxim Gorki Theater in der Produktion Common Ground von Yael Ronen & Ensemble(Einladung zum Theatertreffen Berlin und zum Theatertreffen Peking)
und ist am Schauspiel Dortmund in Der goldener Schnitt zu sehen. In der Produktion, die als Stückentwicklung angelegt war, wirkte sie auch als Co-Autorin mit.
Seit dem Wintersemester 2016/17 hat sie einen Lehrauftrag an der FH-Potsdam zum Thema Interdisziplinäres Erinnern im Theater - Gewalterfahrungen und Wege aus der Sprachlosigkeit inne .In der Spielzeit 17/18 realisierte Sie als Dramaturgin/Spielerin und Textentwicklerin das Stück Samo da ne pucaju/Hauptsache Sie schießen nicht im Studio Gorki,das seine Uraufführung am Mess Festival 2018 in Sarajevo feierte.
Weitere Uraufführung als Titelrolle spielte sie "Nora,oder ihr anderer Name" bei den Boat People in Göttingen.Music lebt in Köln und arbeitet auch als freie Sprecherin für Funk und Fernsehen.
Feldhauptmann u.a.:Malte Sachtleben
schließen Malte Sachtleben

Malte Sachtleben

Malte Sachtleben wurde 1990 in Hamburg geboren und verbrachte seine Kindheit im dörflichen Umland der Hansestadt. Nach dem Abitur verschlug es ihn nach Rostock, wo er zunächst eine Kochausbildung anfing, die er ebenso wieder abbrach wie das darauffolgende Latein und Theologie- Studium. Seiner langjährigen Leidenschaft für das Theater folgend, begann er 2012 seine Schauspielausbildung am Hamburger Schauspielstudio Frese, die er 2015 als staatlich anerkannter Schauspieler abschloss. Während der Ausbildung war er bereits im Thalia Theater Hamburg, im Haus 73 und in der Kulturfabrik Kampnagel zu sehen. Es folgten Engagements am Schauspielhaus Hamburg, am Monsun Theater Hamburg und beim Berliner Tour-Theater Radiks. Von 2016 bis 2018 war Malte Sachtleben festes Ensemble-Mitglied am DAS DA THEATER in Aachen. Seit der Spielzeit 2018/19 gehört er zum festen Ensemble an der Burghofbühne Dinslaken.

 

Galerie