Startseite | Mitarbeiter Login | Kontakt | Impressum| Burghofbühne Dinslaken in Facebook
Schauspiel
Kinder- und Jugendtheater
Bürgerbühne
Extras

Die Reifeprüfung


Terry Johnson, nach dem gleichnamigen Roman von Charles Webb
ab 03.11.2017

Die Reifeprüfung Benjamin stehen alle Türen offen! Er hat einen exzellenten College-Abschluss, steht im Jahrbuch als Vorsitzender des Debattierklubs, ist Mannschaftskapitän im Geländelauf, Herausgeber der Collegezeitung und hat ein Stipendium in der Tasche. Stolz präsentieren die Eltern ihren Sohn auf einer Party. „Plastik“ rät ihm ein Freund des Vaters für seine Zukunft, „er soll sich die Hörner abstoßen und das Leben genießen“ schlägt ihm ein anderer vor. Mrs. Robinson, ebenfalls eine Freundin seiner Eltern, hat ein anderes, unmissverständliches Angebot. Benjamin ist zunächst verunsichert und weist die Avancen zurück. In Sachen Sex noch ziemlich unerfahren, lässt er sich aus Neugierde und Langeweile doch auf die Affäre ein und verbringt den Sommer zwischen heimischem Swimmingpool und anonymem Hotelzimmer. Die Tage und Nächte verschwimmen. Durch ein unfreiwilliges Date mit Elaine, der Tochter von Mrs. Robinson, wird Ben aus seiner Lethargie gerissen. Er findet Gefallen an ihr, doch Mrs. Robinson, frustriert und abgeklärt, versucht mit aller Macht die Beziehung der beiden zu verhindern.
„Die Reifeprüfung“, bekannt durch den gleichnamigen Kultfilm, hat das Lebensgefühl einer Generation verewigt. Abgestoßen von Oberflächlichkeit, Kapitalismus und einem spießigen Wertesystem macht sie sich auf die Suche nach Sinn und Erfüllung. Die Bühnenfassung bringt den Konflikt um die divergierenden Sehnsüchte der Protagonisten zugespitzt auf den Punkt.

Team

Inszenierung und Bühne:Matthias Fontheim
schließen Matthias Fontheim

Matthias Fontheim



Matthias Fontheim
in Krefeld geboren, studierte an der Schauspielakademie Zürich. Als freier Regisseur arbeitete er an den Theatern in Freiburg, Darmstadt, Kassel, Krefeld/Mönchengladbach, Kiel, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und Zürcher Schauspielhaus. Er wurde Leitungsmitglied am Niedersächsischen Staatsschauspiel Hannover, anschließend am Bayerischen Staatsschauspiel München. Von 2000 bis 2006 war er Intendant des Schauspielhauses Graz und zuletzt acht Jahre Intendant am Staatstheater Mainz. Als Regisseur inszenierte er zahlreiche Stücke von Simon Stephens, den er ebenso wie Bruce Norris für die deutschsprachige Bühne entdeckte. Von Bruce Norris inszenierte er 2011 das mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Stück „Clybourne Park“. In Mainz inszenierte er u. a. Shakespeares „Richard III.“, Wolfgang Borcherts „Draußen vor der Tür“ und Hendrik Ibsens „Nora“. An der Burghofbühne Dinslaken stellt er sich mit seiner Inszenierung des „Faust“ dem Publikum vor.

Foto: Heinrich Völkel

Galerie