Startseite | Mitarbeiter Login | Kontakt | Impressum| Burghofbühne Dinslaken in Facebook
Schauspiel
Kinder- und Jugendtheater
Bürgerbühne
Extras

Horst Evers - Die Welt ist nicht immer Freitag


Lesung bei Rendezvous nach Ladenschluss
ab 23.01.2018

Für Horst Evers, den Protagonisten der Geschichtensammlung, startet der Ärger schon mit dem Aufwachen. Da beginnt nämlich das Drama eines permanenten Nichtstuers: Aufstehen, Anziehen, Atmen – das alleine schlaucht ja schon und man kommt praktisch zu nichts. Sein Universum ist ein aufwendig gewebtes Netz an Arbeitsvermeidungsstrategien. Ab und zu kommt dann aber doch etwas dazwischen. Das kann schon das Klingeln des Telefons sein, ein Besucher, ein Glücksbrötchen, ein Baumartangestellter oder – im ungünstigsten Fall - eine Frau. Die guten Vorsätze, die sich Horst macht, führen leider oft in eine Sackgasse. So vergeht eine ganze Woche von Montag bis Freitag, ohne dass etwas Großes passiert.
Der Humor der Geschichten liegt in all den skurrilen Kleinigkeiten, die Horst Evers Alltag beschwerlich machen - sie treffen stets das Absurde im Alltäglichen! Dem Zuhörer wird es leicht fallen sich in mindestens einer Ausrede oder einem Gedankengang zur Vermeidung unangenehmer Dinge wiederfinden.

Team

Einrichtung:Nadja Blank
schließen Nadja Blank

Nadja Blank

geboren 1983 in Darmstadt, studierte in Frankfurt Theater-, Film- und Medienwissenschaften, Musikwissenschaft und Pädagogik. Während des Studiums absolvierte sie diverse Hospitanzen und Praktika, u.a. am Staatstheater Darmstadt, am Staatstheater Mainz und am Maxim Gorki Theater Berlin. Nach Abschluss des Studiums arbeitete sie zunächst als Regieassistentin am Staatstheater Mainz, bevor sie dort Dramaturgin wurde. In ihrer Zeit in Mainz inszenierte Nadja Blank diverse szenische Lesungen, einen Liederabend, im Zuge des Regiewettbewerbs „Text trifft Regie“ Nadja Wiesers „Im Bau des goldenen Kaninchens“ und im Dezember 2013 Lot Vekemans „Gift“ auf der Bühne des Kleinen Hauses. Seit 2014 arbeitet sie als leitende Dramaturgin und Hausregisseurin an der Burghofbühne Dinslaken.
es liest:Mirko Schombert
schließen Mirko Schombert

Mirko Schombert

Mirko Schombert wurde 1980 in Essen geboren. Neben seinem Studium der Theater-, Medien- und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum absolvierte er eine Weiterbildung zum Theaterpädagogen. Bereits vor und während des Studiums spielte er in freien Gruppen und inszenierte dort diverse Produktionen. Von 2002 bis 2006 arbeitete Schombert als freischaffender Theaterpädagoge in NRW - unter anderem für die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück. In der Spielzeit 2006/07 war er als Regieassistent am Staatstheater Mainz engagiert, bevor er als Theaterpädagoge an die Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach wechselte. Von 2008 – 2010 war Mirko Schombert als Theaterpädagoge und Gründungsmitglied des jungen schauspiels am Deutschen Theater in Göttingen tätig und kehrte 2010 in neuer Funktion als Leiter des Kinder- und Jugendtheaters ans Staatstheater Mainz zurück. Mit der Spielzeit 2014/2015 tritt Mirko Schombert die Intendanz der Burghofbühne Dinslaken an und inszeniert in seiner ersten Spielzeit „1984“ von George Orwell und „Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler.