Startseite | Mitarbeiter Login | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Burghofbühne Dinslaken in Facebook
Schauspiel
Kinder- und Jugendtheater
Bürgerbühne
Extras

Wenn ich liege, sieht das scheiße aus - Jugendclub


0
ab 8 Jahren
ab 06.07.2018

Wenn ich liege, sieht das scheiße aus - Jugendclub „Mein Körper hält mich fest. Er macht mir klar, was ich kann und was nicht.“ „Mein Körper besteht aus Muskeln und Fett.“ „Mein Körper ist nur ein Objekt, mit dem ich mich abfinden muss.“ „Mein Körper muss viel ertragen.“
Der größte Feind oder der beste Freund – unser Körper kann beides für uns sein und manchmal auch beides zugleich. Er sperrt uns ein oder eröffnet uns die Welt. 62% der Jungs zwischen 14 und 17 Jahren fühlen sich wohl in ihrem Körper, von den Mädchen sind es nicht mal die Hälfte. Noch schlechter sehen die Zahlen bei der Frage aus, ob man den eigenen Körper schön findet. Und doch ist das Thema Körper immer und überall präsent. Die Mitglieder des Jugendclubs haben sich in ihrer vierten Spielzeit mit den Themen Körper und Körpersprache auseinandergesetzt. Sie haben nachgeforscht, was ihr Körper kann und was nicht, was sie selbst und andere von ihm erwarten. Sie haben die Ausdrucksmöglichleiten des Körpers erprobt und sich mit seiner ganz eigenen Sprache befasst. Vor allem haben sie versucht, den eignen Körper ein bisschen besser kennenzulernen und sich dafür nochmal ganz neu in ihn hineinversetzt.
Der Jugendclub ist einer der vier Spielclubs der Bürgerbühne Dinslaken.

Leitung: Anna Scherer, Larissa Belz

Es spielen: Moses Dell’Anna, Paula Heddenhausen, Tarik Kilinc, Sophie Krause, Yu-mi Katharina Kriegler, Gillian Kurz, Patricia Pieper, Lilli Pilarek, Celina Roeßing, Lea Sehlke, Jasmin Waschulewski,

Team

Leitung:Anna Scherer
schließen Anna Scherer

Anna Scherer


geboren 1987 in Paderborn, studierte Theaterwissenschaft und Pädagogik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Neben ihrem Studium arbeitete sie freischaffend als Theaterpädagogin und war 2009 Mitbegründerin der basisdemokratischen Theatergruppe „Brandsatz“. Hierbei übernahm sie im Kollektiv für verschiedene Produktionen Regie, Dramaturgie und spielte selbst. Während eines Erasmuspraktikums in Dublin betreute sie Theaterprojekte mit autistischen Kindern und Jugendlichen. In der Spielzeit 2011/2012 kam sie im Rahmen eines FSJ-Kultur ans Staatstheater Mainz und assistierte Mirko Schombert im Kinder- und Jugendtheater sowie in der Theaterpädagogik, bevor sie dort mit Beginn des Jahres 2013 fest als Theaterpädagogin mit Schwerpunkt Musiktheater engagiert wurde. Hier baute sie die Theaterpädagogik für diese Sparte auf und inszenierte neben theaterpädagogischen Projekten das interkulturelle Stück „Den Teufel an die Wand spielen“ sowie in Co-Regie „Die Schönen und Reichen, Cowboys und Freaks“. 2014 folgen die Kinderoper „The Wind in the Willows“, das Schultheaterprojekt „Die schöne Müllerin“ und die Jugendclubproduktion „Alles muss raus!“. Ab der Spielzeit 2014/15 ist sie Leiterin des Jungen Theaters und Theaterpädagogin an der Burghofbühne Dinslaken.

Galerie