Startseite | Mitarbeiter Login | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Burghofbühne Dinslaken in Facebook
Schauspiel
Kinder- und Jugendtheater
Bürgerbühne
Extras

Robin Hood - Ein Dieb wird gesucht


Ein-Personen-Stück in einer Fassung von Nicola Bongard
ab 8 Jahren
ab 08.11.2019

Robin Hood - Ein Dieb wird gesucht Seit König John regiert, geht es den Bewohnern Englands schlecht – alles wird immer teuer und gleichzeitig verlangt der König immer höhere Steuern. Aber es gibt Hoffnung! Bei Nottingham, im Sherwood Forest, treibt ein Gesetzloser sein Unwesen. Robin Hood, „König der Diebe, Retter der Armen und Kämpfer für Gerechtigkeit“ bestiehlt die Reichen und verteilt seine Beute scheinbar selbstlos an Bedürftige. Zeitgleich lebt Robin of Love, ein junges Mädchen, in der Nähe vom Sherwood Forest. Sie glaubt nicht an die Legenden, die man sich im Dorf über ihren Namensvetter Robin Hood, den Rächer der Enterbten, erzählt. Bei ihr ist er zumindest noch nie aufgetaucht. Dabei hätten sie und ihre Familie es bitternötig! Die Hoffnung, dass der „König der Diebe“ eines Tages angeritten kommt und seine Beute mit ihr teilt, bleibt leider unerfüllt. Vielleicht ist Hood eben doch nur ein gewöhnlicher Dieb, der die Reichen bestiehlt, das Diebesgut einstreicht und mit seinen Männern ein lasterhaftes Leben im Wald führt? Als Robin dann sogar noch ihre geliebte Flöte an den Sheriff abtreten muss, beschließt Robin sich selbst zu helfen. Und sie weiß auch schon wie! Schließlich ist sie die allerbeste Fährtenleserin im Dorf und auf Hood ist ein Kopfgeld von 200 Dukaten ausgesetzt. Also zieht sie los in den Wald, um den größten Dieb Englands, den besten Bogenschützen des Königreichs, den Unbesiegbaren, den gefährlichsten Räuber der ganzen Welt zu stellen.

Ein Held, eine Legende, ein Mythos. Nicola Bongards Adaption der klassischen Heldengeschichte, stellt dem Rächer der Enterbten ein junges Mädchen gegenüber, die so zur Heldin ihrer eigenen Geschichte wird. In dem rasanten Monolog werden klassische Elemente der Sage mit modernen Versatzstücken verwoben und die Frage nach Gerechtigkeit neu verhandelt.



Team

Inszenierung und Bühne:Nicola Bongard
schließen Nicola Bongard

Nicola Bongard

Nicola Bongard, Jahrgang 1965, arbeitet seit 1999 als selbständige Dramaturgin, Autorin, Dichterin und Regisseurin für die niedersächsischen freien (Kinder)Theater- und LiveArtgruppen CULTURA, Theater R.A.M., Theater M21, KODAK MOMENTS, Theater MATZ für Kinder und ihr eigenes Label pepperworth-produktionen/pepperKIND (Hörspielinstallationen).
1991 schloss sie ihr Studium als Diplom Kulturpädagogin in Hildesheim ab und arbeitete 10 Jahre als Kulturjournalistin für die Hildesheimer Allgemeine Zeitung.
Im Rahmen ihrer Arbeit als leitende Dramaturgin des jungen schauspiels am Deutschen Theater in Göttingen zwischen 2007 und 2014 hat Nicola Bongard zahlreiche Jugend- und Erwachse¬nen-Romane dramatisiert und mit zur Uraufführung gebracht (u.a. DOING IT von Burgess, DER TOD DES BUNNY MUNROE von Cave, MEIN INNERER ELVIS von Scherer, SWEETIE von Campion, KIM NOVAK BADETE NIE IM SEE GENEZARETH von Nesser oder C'EST LA VIE LILI von Dayre).

Seit 2014 hat Nicola Bongard zahlreiche kultur- und theaterpädagogisch Projekte dramaturgisch begleitet (boat people projekt Göttingen, Theater R.A.M, THEATERWERKSTATT QUAKENBRÜCK)
Sie schreibt auf der Basis von Schreibworkshops im Rahmen von Theaterprojekten mit Laien oder Profis Stücke und Texte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, zuletzt 2017 SO RICHTIG FALSCH (Theaterwerkstatt Quakenbrück), 2018 DU TRÄUMST WOHL (Bilderbuchadaption und Regie für MATZ für Kinder, 1. Preis der Bürgerstiftung Hildesheim), 2018 DORF von boat people Projekt (März 2018 in Gieboldehausen) und die Uraufführung des eigenen Theatertextes ZWEIKUMMERNULL (2018 , Theater MATZ für Kinder in Hannover).
März 2019 hatte ihr Stück OKI & DOKI Uraufführung mit Theater MATZ für Kinder in Hildesheim. Hier führte Nicola Bongard auch Regie.

Nicola Bongard wird in der kommenden Spielzeit ROBIN HOOD inszenieren und eine eigene Stückfassung des Stoffs schreiben.
Kostüme:Sandra Nienhaus
schließen Sandra Nienhaus

Sandra Nienhaus

Sandra Nienhaus, geboren in Wesel, absolvierte eine Ausbildung zur Damenschneiderin, arbeitete zwei Jahre als Schneiderin, bevor sie Modedesign studierte. Vor Beendigung ihres Studiums begann sie als Damenschneiderin an der Burghofbühne Dinslaken zu arbeiten. Seit 1997 ist sie hier Gewandmeisterin und Leiterin der Kostümabteilung.
Musik:Jan Exner
schließen Jan Exner

Jan Exner

geboren 1964 in Kassel, studiert Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Musik an der Universität Hildesheim. Von 2009 bis 2014 ist er festes Ensemblemitglied des jungen Schauspiels am Deutschen Theater Göttingen. Zuvor wirkt er als Musiker, Schauspieler und Hörspielproduzent bei verschiedenen freien Theatergruppen, u.a. Theater M21, BOXENTEAM; CULTURA und dem Theater »fensterzurstadt«, mit. Mit Nicola Bongard gründet er die Hörspiel-Gruppe »pepperworth produktionen«. Zwei Mal hat Jan Exner den internationalen Hörspielwettbewerb der Leipziger Buchmesse gewonnen. Am Deutschen Theater Göttingen wirkt er als Musiker und Schauspieler zuletzt u.a. bei »Die Orestie«, »Jedermann«, »Mein Innerer Elvis (UA)« und »Die Wahrheit über Frankie« mit.
An der Burghofbühen Dinslaken ist er als Musiker in "Casanova" und "Die Vermessung der Welt" auf der Bühne zu sehen und zu hören.
Dramaturgie:Clara Kaltenbacher
schließen Clara Kaltenbacher

Clara Kaltenbacher

Clara Kaltenbacher studierte Kulturwissenschaft und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim. Vor ihrem Studium arbeitete sie als Jahrespraktikantin in der Theaterpädagogik, sowie anschließend als Regieassistentin am Theater Ulm.
Während ihres Studiums hospitierte sie bei Tobias Rausch an der Bürgerbühne des Nationaltheaters und erarbeitete diverse Performances in universitären, sowie nicht universitären Kontexten. Unter anderem trat sie 2016 mit dem Performancekollektiv Konvolut mit der Inszenierung „wenigstens makellos“ auf dem Theaterfestival „Der Schredder“ auf. 2017 kam sie als studentische Mitarbeiterin in der Dramaturgie ans Theater für Niedersachsen und übernahm dort die künstlerische Leitung des Formats „Nachtbar“.

Ensemble

mit:Laura Götz
schließen Laura Götz

Laura Götz

Laura Götz, 1992 in München geboren, bekam ihren ersten Einblick in die Theaterwelt über ihr Mitwirken im ATTACCA-Jugendorchesters der Bayerischen Staatsoper.
Fortan folgten mehrere Projekte, in denen sie nunmehr als Schauspielerin mitwirkte: Filmprojekte wie "Kuntergraudunkelbunt" (u.a. ausgezeichnet mit dem Deutschen Nachwuchsfilmpreis), Theaterproduktionen wie "Frühlings Erwachen! - live fast die young" unter der Regie von Anja Sczilinski mit dem Ensemble des Jungen Resis am Residenztheater München, sowie Musicalproduktionen unter der Leitung von Dominik Wagner und Jörn-Felix Alt.
Im Juni 2018 schloss Laura Götz ihr Schauspielstudium an der Akademie für darstellende Kunst Bayern ab. Seit der Spielzeit 2018/19 ist sie festes Ensemblemitglied an der Burghofbühne Dinslaken. Hier spielt sie u.a. Pumuckl in "Pumuckl zieht das große Los".

Galerie